SEOCampixx 2010 – Recap

Nachdem ich jetzt eh schon 1 Jahr nicht mehr gebloggt habe, tun das jetzt andere für mich.
Ob ich will oder nicht…
Jedenfalls: Ich hab jetzt nen Auftragsblogger (klingt wie Auftragsmörder und Rufmord liegt in dem Fall auch sehr nahe) -> me proudly presents Jens “Arschkrampe” Erlewein als abgewrackter Affiliate.

In jedem Fall war es mit Abstand die beste SEO-Konferenz, die ich bisher besucht habe. Auch wenn ich mich wahrscheinlich in den Panels am ersten Tag etwas vergriffen hatte. War trotzdem alles in allem schbiddse!

Und ich bin immer wieder positiv überrascht, wie dann doch zu späterer Stunde die Bude zerlegt oder zumindest T-Shirts verbrannt werden. Sex, Drugs and SEO – oder so… Großartig! :-)

Für nächstes Mal muss ich mir überlegen, wie ich Basketballspielen mit Sepita, Holger, Andre und Pip ohne dicke Lippe überstehe. Aber das kommt davon, wenn man mit betrunkenen Jungs spielt, die doppelt so groß und doppelt so breit sind. Aber Scarlett hat mich ja zum Glück mahnend erinnert: “Inga, bitte benimm Dich doch einmal wie ein Mädchen!” – ich denk drüber nach.
Wobei uns Pip im Cocktailstäbchendeepthroatcontest mit BB eindrucksvoll bewiesen hat, dass selbst in einer eher klassischen Mädchendisziplin die Jungs die Nase vorne haben können.

Einziger Kritikpunkt der Veranstaltung: Verschlossene Kühlschränke am Abend! Bier ist den ganzen Abend umsonst, aber Wasser und Co. kosten? Also wegen mir Softgetränke nicht mehr, aber wenn Freibier, dann doch wenigstens auch Freiwasser bitteschön. :-) Auch wenn es einige sicherlich fair fänden, Nichttrinker wie mich mal endlich fürs Nurwassertrinken zu bestrafen. Und als Vegetarier hätte ich mich wohl übers Hendl am Abend beschwert, aber uns hat’s geschmeckt, manch anderen auch noch kalt um 5 Uhr in der Früh.

Danke an den Seonauten und das restliche Orgateam, wirklich richtig, richtig gut!

Und noch was haben wir gelernt: Im Osten ist die FKK-Kultur wohl ziemlich heilig und eine Sauna ist nunmal ein Nacktbereich, ist ein Nackbereich und ist ein Nacktbereich, basta! Und wehe man nimmt mal aus Angst vor geballtem SEO-Testosteron nen Bikini mit, dann wird man der Sauna verwiesen, noch während die Saunatante in Straßenschuhen und Klamotten nen neuen Aufguss macht…

Wer sinnvolle Blog-Beiträge zur Campixx lesen will, der guckt hier: Scarli, Seppl, Matzos, Pipi, Böser Seo, Pascal, Astrid, Andre, Julian, Alex, Monti (Schätzelein, nächstes Mal unterhalten wir uns mal nicht nur im vorbeihuschen!), Gerald Steffens, Martin, Marcel, Andrea Reitmeier, Seorama, Alexander Holl, Dennis, Basti, Stefan und bestimmt noch ganz viel mehr… und bei Orange-SEO gibt’s gleich ne komplette Liste.

P.S.: Nächstes Jahr kommt dann ganz bestimmt auch ne Session von Scarlett und mir zum Thema “Wie finde ich auch als SEO eine Frau.” Zugegeben, etwas Off-Topic, aber da lernt man dann wenigstens was fürs Leben.

P.P.S:Ich bin übrigens weder diejenige, die auf der Bühne gerockt hat, noch Snoopy, auch wenn wir alle 3 klein und blond sind. ;-)

…und die Spinnweben entfernen könnt ich hier im Blog auch mal bei Gelegenheit…

8 Antworten zu “SEOCampixx 2010 – Recap”

  1. Tom sagt:

    Blog outsourcing ist auch mal ne Idee, warum auch nicht.
    Guter Bericht :-)

  2. [...] Meinungen gibt es bei Martin, SEOwoman, Seo.de, Topnews, Jutta,  Stefan, Thomas, Julian, Alexander, Pascal und vielen anderen. Feel free 2 [...]

  3. [...] Martin Böser SEO Monti tagSEO Martin Pip Nerd in Skirt Scarlett Irina Frank Christoph Marcell Inga [...]

  4. Inga sagt:

    Ich zahl eben nix…
    Dafür muss ich eben bei wahrheitsgetreuer Wiedergabe und journalistischer Qualität Abstriche machen. :-)

  5. plueschi sagt:

    Was zahlst Du für Auftragsblogger? Wie kann ich Dein Rufmörder werden? Wie viele Schreib-Aliase machen Sinn?

  6. [...] Session über SEO Zertifzierung), den Netzagenten (mit ein paar Fotos), Andre (kurz), Andrea, Onlinezwergin (jo, Wasser wär auch am Abend nicht schlecht gewesen, staunte auch über den [...]

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.