SEOCampixx 2010 – Recap

15. März 2010

Nachdem ich jetzt eh schon 1 Jahr nicht mehr gebloggt habe, tun das jetzt andere für mich.
Ob ich will oder nicht…
Jedenfalls: Ich hab jetzt nen Auftragsblogger (klingt wie Auftragsmörder und Rufmord liegt in dem Fall auch sehr nahe) -> me proudly presents Jens “Arschkrampe” Erlewein als abgewrackter Affiliate.

In jedem Fall war es mit Abstand die beste SEO-Konferenz, die ich bisher besucht habe. Auch wenn ich mich wahrscheinlich in den Panels am ersten Tag etwas vergriffen hatte. War trotzdem alles in allem schbiddse!

Und ich bin immer wieder positiv überrascht, wie dann doch zu späterer Stunde die Bude zerlegt oder zumindest T-Shirts verbrannt werden. Sex, Drugs and SEO – oder so… Großartig! :-)

Für nächstes Mal muss ich mir überlegen, wie ich Basketballspielen mit Sepita, Holger, Andre und Pip ohne dicke Lippe überstehe. Aber das kommt davon, wenn man mit betrunkenen Jungs spielt, die doppelt so groß und doppelt so breit sind. Aber Scarlett hat mich ja zum Glück mahnend erinnert: “Inga, bitte benimm Dich doch einmal wie ein Mädchen!” – ich denk drüber nach.
Wobei uns Pip im Cocktailstäbchendeepthroatcontest mit BB eindrucksvoll bewiesen hat, dass selbst in einer eher klassischen Mädchendisziplin die Jungs die Nase vorne haben können.

Einziger Kritikpunkt der Veranstaltung: Verschlossene Kühlschränke am Abend! Bier ist den ganzen Abend umsonst, aber Wasser und Co. kosten? Also wegen mir Softgetränke nicht mehr, aber wenn Freibier, dann doch wenigstens auch Freiwasser bitteschön. :-) Auch wenn es einige sicherlich fair fänden, Nichttrinker wie mich mal endlich fürs Nurwassertrinken zu bestrafen. Und als Vegetarier hätte ich mich wohl übers Hendl am Abend beschwert, aber uns hat’s geschmeckt, manch anderen auch noch kalt um 5 Uhr in der Früh.

Danke an den Seonauten und das restliche Orgateam, wirklich richtig, richtig gut!

Und noch was haben wir gelernt: Im Osten ist die FKK-Kultur wohl ziemlich heilig und eine Sauna ist nunmal ein Nacktbereich, ist ein Nackbereich und ist ein Nacktbereich, basta! Und wehe man nimmt mal aus Angst vor geballtem SEO-Testosteron nen Bikini mit, dann wird man der Sauna verwiesen, noch während die Saunatante in Straßenschuhen und Klamotten nen neuen Aufguss macht…

Wer sinnvolle Blog-Beiträge zur Campixx lesen will, der guckt hier: Scarli, Seppl, Matzos, Pipi, Böser Seo, Pascal, Astrid, Andre, Julian, Alex, Monti (Schätzelein, nächstes Mal unterhalten wir uns mal nicht nur im vorbeihuschen!), Gerald Steffens, Martin, Marcel, Andrea Reitmeier, Seorama, Alexander Holl, Dennis, Basti, Stefan und bestimmt noch ganz viel mehr… und bei Orange-SEO gibt’s gleich ne komplette Liste.

P.S.: Nächstes Jahr kommt dann ganz bestimmt auch ne Session von Scarlett und mir zum Thema “Wie finde ich auch als SEO eine Frau.” Zugegeben, etwas Off-Topic, aber da lernt man dann wenigstens was fürs Leben.

P.P.S:Ich bin übrigens weder diejenige, die auf der Bühne gerockt hat, noch Snoopy, auch wenn wir alle 3 klein und blond sind. ;-)

…und die Spinnweben entfernen könnt ich hier im Blog auch mal bei Gelegenheit…

AdWords, Networkxx, Bloggen und so

27. März 2009

Jaja, ich mach mich rarer seit ich im neuen Job bin…
Ich wollte ja gerne bloggen, hatte jetzt aber auch nichts so brennend wichtiges auf den Lippen bzw. in den Fingern, was es wert gewesen wäre, darüber zu berichten.
Ich muss gestehen, ich habe nicht mal in Blogs von anderen Leuten gelesen, was in der Online-Welt so los ist.

Allerdings: Wenn ich ehrlich bin, ist das gar nicht so schlimm, soviel verpasst ma ja dann doch nicht.
Für mich selber habe ich jetzt beschlossen, wenn ich nichts zu sagen habe, dann auch einfach mal die Klappe zu halten und eben nicht zu bloggen. Tut keinem weh und mir am wenigsten. :-)

Ich war dennoch nicht völlig untätig die letzten Wochen:

Letzte Woche hatte Thomas Bindl zum AdWords-Seminar geladen.
Die Anzahl der Teilnehmer war überschaulich, was das ganze Seminar aber in meinen Augen noch viel besser gemacht hat. Die Qualität der Vorträge hat die Erwartungen erfüllt, wenn nicht sogar etwas übertroffen. In jedem Fall war es nicht so basic wie ich zunächst befürchtet habe.
Es hat wirklich Spaß gemacht, Brad zuzuhören. Ich wünsche mir auf allen Konferenzen solche Speaker.
Sehr nett war auch die kurze Präsentation von Google zum neuen AdWords-Interface sowie ein paar Features aus der Analytics-Ecke.Am 2. Tag war ich dann leider nciht mehr mit von der Partie, irgendwann muss man ja schließlich auch was arbeiten, nech…

Alles in allem: Daumen hoch, Thomas! Eine rundum gelungene Veranstaltung…

Gestern stand dann die Affiliate-Networkxx auf dem Programm.
Wie jedes Jahr hat sich das ganze Affiliate-Pack in der Airbräu-Tenne am Münchner Flughafen eingefunden. Über 300 Leute dürften es gewesen sein.
Super waren diesmal die Stehtische anstatt des üblichen Wirtshaus-Mobiliars. Man kommt doch mehr rum…
Das hatte allerdings auch zur Folge, dass sich mein Bewegungsradius den ganzen Abend eher auf den Eingangsbereich beschränkt hat.
1. gab’s da das Essen und 2. waren einfach wieder zuviele bekannte Gesichter da, mit denen man dann doch den ein oder anderen Plausch hält.
Kommentare zu den Networkxx-Awards spar ich mir an dieser Stelle, da haben andere schon berichtet. Und auch wenn das KOnzept dieses Jahr ein wenig anders war als im Jahr zuvor, hat sich an meiner Meinung dazu nichts geändert: “wer’s mag, gell”
Nur soviel: Überraschung! Ratet mal, wer gewonnen hat…
Aber auch gestern war es eine runde, gelungende Veranstaltung.
Ich hatte in jedem Fall viel Spaß. An dieser Stelle, Danke für das nette Gespräch und viele Grüßlis an Uwe: Das hier ist NICHT der Blog von der neuen Inga. ;-)

Hier gibt’s noch mehr zu lesen:
Markus, Bibi, P_Inga aka Inga2 aka große Inga, Dennis, IWB, Tibor

So, ich mach mich jetzt auf zum Skifahren mit den Schweizers, juhui!
…hoffentlich schlaf ich nicht ein…

Ein schönes Wochenende!

P.S.: Der Augenkrebs-Look hier wird bald schön gemacht, versprochen…

Endlich wieder Arbeit

01. März 2009

Montag geht’s los!

Juhu, endlich hat der Urlaub und der damit verbundene Freizeistress ein Ende und ab morgen darf ich wieder einer geregelten Tätigkeit nachgehen.
Der Vorteil: Der Alltag läuft wieder in geregelten Zeiten ab und irgendwie bekommt man dann doch mehr erledigt als wenn man zuvel Zeit hat, die man sich sowieso nicht sinnvoll einteilt bzw. dann ohnehin auf den Bergen oder auf Reisen verbringt.

Außerdem freu ich mich ja auch ein bisschen und gespannt, welche Herausforderungen auf mich warten.

Der nächste Event, wo man mich sicherlich finden wird (vorausgesetzt man sucht mich und selbst dann ist es, weil ich so klein… naja, lassen wir das), ist die Affiliate-Networkxx am Flughafen München am 26.03.09.
Wenn Sie nicht schon ausgebucht wäre – Verflixt!

Skiiiiiiifoan

13. Februar 2009

So, da bin ich wieder zurück von 4 Tagen Chaosclub am Wildkogel…

Es war mal wieder ein Spitzenevent! Die hohen Erwartungen nach letztem Jahr wurden nicht enttäuscht.
Danke an Markus und Engelchen Jens, die das mal wieder super organisiert haben! Diesmal war sogar die Frauenquote deutlich höher, 2 Zimmer voll mit Mädels, Respekt… Allein das Wetter hat nicht ganz mitgespielt, was einige dazu verleitet hat, sich es bei Glücksspiel und alkoholischen Kaltgetränken in der Hütte etwas zu gemütlich zu machen.

Der erste Abend verlief erstaunlich ruhig und gesittet im Vergleich zum letzten Jahr. Und immerhin reichen ja dann auch 6h Schlaf, wenn man um 6Uhr in der Früh unsanft von Störenfrieden geweckt wird. :-)

Das sollte sich allerdings am zweiten Abend mit Porno-Tabu und Singstar ändern, bevor dann am letzten Abend alle Hemmungen und guten Sitten über Bord geworfen wurden. Da haben die Jungs in guter alter Landschulheimmanier so richtig aufgedreht. Da kann es schonmal passieren, dass  Socken über Rauchmelder gezogen werden, versucht wird, übers Fenster ins Mädelszimmer zu klettern und Schränke vor Zimmer geschoben werden ( “Die kommen da nie wieder raus”! -> die Tür ging nach innen auf, aber nix für ungut, Jungs).

Mal kucken, ob wir’s dieses Jahr geschafft haben, dass Markus nie wieder mit uns auf die Hütte darf.

In jedem Fall waren es wieder spaßige und lehrreiche Tage. (Habt Ihr gewusst, dass Indianer keinen Bartwuchs und Männer einen Hodeneinzieh-Reflex haben?).
Viele Grüße an die Powder-Crew Pinga, Jockl, Marcus und Andre, hat Spaß gemacht!

Bilder gibt’s auch schon. Und ich hau mich jetzt wohlverdient auf meine Couch.

Update: Mehr zu lesen plus Video gibt’s bei Skuub, Jens, Markus, (P)inga und bei Frank.
Außerdem bei Sepita und eine tolle Zusammenfassung auch bei Pascal.
Noch mehr Bilder

Freizeitstress

03. Februar 2009

Kaum ist man mal knapp ne Woche arbeitslos, kommt man zu gar nix mehr…

Ich werde es diese Woche wieder mal nicht schaffen, den Blog hier schön zu machen.

Kurzes Recap der letzten 7 Tage:

  • Dienstag bis nachts Kuchen gebacken für Mittwoch
  • Mittwoch letzter Arbeitstag und abends Abschiedsfeierei von den Kollegen bei Jochen Schweizer
  • Donnerstag erstmal ausgeschlafen und dann den ganzen Tag Sachen erledigt, zu denen man sonst nicht kommt. Abends Richtung Arlberg gefahren
  • 3 Tage Skifahren
  • Sonntagabend Gepäck in die Bude geschmissen und ab zur ISPO-Party
  • Montag ISPO
  • Dienstag Behördengänge
  • Morgen Arbeitsamt, ISPO und 2 Termine und wenn die Zeit es zulässt, abends fein Konzert
  • Donnerstag 3 Tage nach Köln
  • Zwischendurch bisschen arbeiten und mal Mails lesen…

…und es wird grade so weitergehen.

Fazit: Meine Bude sieht aus wie Sau (noch bissi aufräumen, bevor die Putzfrau am Wochenende kommt) und ich bin völlig im Stress, obwohl ich Zeit haben müsste ohne Ende.

Aber ich will mich ja nicht beschweren, wann hat man mal soviel Zeit alles auf einmal zu erledigen. Und nächste Woche und übernächste Woche geht’s schon wieder zum Skifahren, juhui!

Worüber ich hier bloggen werde, weiß ich eigentlich auch noch nicht. Sicherlich wird es ein paar private Posts geben, vielleicht auch ein paar Posts zum Thema Online-Marketing.

We’ll see…

Juhu, ich bin online!

27. Januar 2009

Hübsch gemacht und so wird später…